Untermenü

Inhalt

Zeitzeugin Anna Hackl erzählt von der "Mühlviertler Hasenjagd"

Am 25.Jänner 2016 war Anna Hackl (84) zu Gast in der BS Linz 10.

Sie erzählte aus der Zeit in der zwei russische Offiziere als geflohene KZ-Häftlinge beim "Langtaler in Winden" Schutz und Zuflucht gesucht und gefunden haben. Die Schülerinnen und Schüler der 2.BAC, 2.Kon und 3.BUK lauschten gespannt den Ausführungen der "Langtaler Nanni" wie sie als Kind geheißen hatte. In den Unterrichtseinheiten zuvor schauten und diskutierten die Schülerinnen und Schüler den Film: "Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen" von Andreas Gruber.

Danke an alle Lehrerinnen und Lehrer die das Projekt ermöglicht hatten!

Landeslehrlingswettbewerb der Floristen

Anna Hackl (Nanni Langtaler)

Das Familienbild mit den beiden Geretteten, das am ersten Sonntag nach Kriegsende aufgenommen wurde.

Die aufmerksamen Schülerinnen und Schüler der 2BAC, 2KON und 3BUK.

Die aufmerksamen Schülerinnen und Schüler der 2BAC, 2KON und 3BUK.

Hr Manuel Adlung, der die Schülerinnen und Schüler auf diesen Nachmittag vorbereitete.

Anna Hackl mitten in den Jugendlichen der BS Linz 10.

Anna Hackl mitten in den Jugendlichen der BS Linz 10.

Hr Thomas Hinterholzer der die Veranstaltung initiierte.